You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Blütezeit für Allergien

06.03.2021

Die ersten Sonnenstrahlen blitzen durch die grauen Tage und schon fängt die Natur an, zu erwachen. Die Pollen fliegen und der Heuschnupfen beeinflusst wieder unser Leben. Die Symptome treten beim Heuschnupfen nur saisonal auf und sind besonders stark bei trockenem, windigem Wetter. Die Augen beginnen zu tränen, brennen und jucken. Die Nase kann verstopft sein oder man hat Fließschnupfen mit klarem Sekret. Zusätzlich kann es zu Juckreiz in Nase, Mund und Rachen kommen. Die Diagnose des Heuschnupfens erfolgt durch einen Arzt. Dazu gibt es verschiedene Allergietests. Beim Verdacht einer bestehenden Erkrankung sollte man umgehend den Hausarzt kontaktieren. Bei der Therapie gibt es verschiedene Möglichkeiten. Als erstes sollte man die Pollen so gut es geht vermeiden. Man kann Pollenfilter in den Wohnräumen aufstellen und so die Belastung in der Luft minimieren. Außerdem empfiehlt es sich, abends zu duschen und die getragene Kleidung außerhalb des Schlafzimmers aufzubewahren. Viele Betroffene setzen zusätzlich auf die Nasendusche von Emser®. Wenn die Beschwerden unerträglich werden, kommen verschiedene Arzneimittelgruppen zum Einsatz. Allergodil® und Livocab® sind H1-Antihistaminika, die lokal als Augentropfen und Nasenspray zum Einsatz kommen. Das Arzneimittel wirkt so direkt dort, wo die Symptome auftreten. Sie wirken dadurch schnell und langanhaltend. Lorano® Pro, Lorano® Akut und Levocetirizin HEXAL® sind systemische H1-Antihistaminika, die alle Symptome der Allergie lindern. Die Tabletten werden 1x täglich eingenommen und wirken so über den ganzen Tag verteilt. MometaHexal® ist ein glukokortikoid-haltiges Nasenspray, das entzündungshemmend und antiallergisch wirkt. Die Schleimhäute schwellen ab und erleichtern das Atmen. Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne in der LOH Apotheke Sondershausen!

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kinderwunsch? Nicht nur Frauensache!

31.03.2021

Elevit® FOR MEN unterstützt den Kinderwunsch und ist die perfekte Ergänzung zu Elevit®1. Elevit® FOR MEN steigert die Vitalität, Fertilität und Spermienqualität. So erhöht sich die Chance einer Schwangerschaft. Die Vitamine und Spurenelemente sind optimal auf den Bedarf des Mannes abgestimmt und gleicht so den Mangel aus, den circa 80% der Männer haben. Die B-Vitamine erhöhen den Energiestoffwechsel und verringern so die Müdigkeit. Zink erhöht die Fruchtbarkeit der Spermien und Selen unterstützt zusätzlich noch die Neubildung. Elevit® FOR MEN ist lactose- und glutenfrei. Eine Tablette täglich ist ausreichend, um Erfolge zu erzielen. Jedoch ist zu beachten, dass die Bildung von neuen Spermien etwa 74 Tage dauert. Mit Elevit® FOR MEN unterstützen die Männer ihre Partnerinnen beim Kinderwunsch und Kinderplanung. Denn das Ausbleiben einer Schwangerschaft liegt nicht immer nur an den Frauen. Gerne beraten wir Sie in der LOH APOTHEKE Sondershausen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Heilfasten

17.02.2021

Eine jahrtausendealte Tradition, die den Körper, Geist und Seele bereinigen soll. So können gewisse Krankheiten therapiert und sogar abgehalten werden.
Beim Heilfasten wird eine geringe Menge an Energie in Form von Brühe, Tee und Saft dem Körper zugeführt. Man soll den alltäglichen Stress hinter sich lassen und sich Dingen wie Meditation zuwenden.
Wenn Vorerkrankungen bestehen, sollte man vor Beginn des Heilfastens ein Arzt konsultieren, um Komplikationen zu vermeiden.  
Die Ärztegesellschaft für Heilfasten und Ernährung empfiehlt eine Heilfastenkur von 7 bis 10 Tagen. Dabei sollte schon paar Tage vor der eigentlichen Fastenkur die Energiezufuhr reduziert werden und auf Koffein, Alkohol und Nikotin verzichtet werden.
Der erste Fastentag beginnt mit der Darmsanierung. Hierfür werden 30-40g Glaubersalz in ca. 1 Liter Wasser gelöst und innerhalb von 20 Minuten getrunken. Der typische Geschmack vom Glaubersalz kann mit etwas Zitronensaft verbessert werden. Danach wird nochmals Flüssigkeit zugeführt.
An den Fastentagen erfolgt die Energiezufuhr über Gemüsebrühe, Obst- oder Gemüsesäfte und Tee. Die gewählten Produkte sollten eine hohe Qualität haben und frei von Zusatzstoffen sein.
Das Fasten wird traditionell mit dem Fastenbrechen beendet. Dazu wird ein roher Apfel langsam gegessen und am Abend gibt es eine Kartoffelsuppe. Innerhalb von 3 Tagen sollte das Essverhalten wieder normalisiert werden.
Wichtig ist generell viel zu trinken und sich zu bewegen. Tut es natürlich nur, wenn es sich gut anfühlt.
Man sollte sich auch nach dem Fasten bewusst und gesund ernähren. Das Ernährungsverhalten wird durch das Heilfasten langfristig positiv beeinflusst.
Lasst euch in LOH Apotheke Sondershausen beraten.

 

Bonuskarte LOH Apotheke

22.01.2021

Wir haben Neuigkeiten für euch!
Jetzt könnt ihr mit unserer Bonuskarte bares Geld sparen!

Bei jedem Einkauf ab 10€ bekommt ihr einen Treuepunkt. Es geht noch besser.
Den ersten Treuepunkt gibt es von uns geschenkt.

Bonuskarte voll? Kein Problem!
Beim nächsten Einkauf erhaltet ihr einen Rabatt von 10€.

Ausgenommen sind verschreibungspflichtige Medikamente und gesetzliche Zuzahlungen.

Endlich rauchfrei

14.01.2021

Jeder hat ein Laster, aber es ist nie zu spät diese hinter sich zu lassen. Das neue Jahr bietet die perfekte Gelegenheit etwas an der Lebensweise zu ändern. Doch wie? Mit nicorette® könnt ihr euren Körper an den sinkenden Nikotinspiegel im Blut gewöhnen. Statt Zigarette lieber zum Spray oder Kaugummi greifen. So könnt ihr Schritt für Schritt zum Nichtraucher werden. Entscheidet euch, ob ihr mit der Schlusspunktmethode oder Reduktionsmethode euer Laster beenden wollt. Bei der Schlusspunktmethode hört ihr sofort mit dem Rauchen auf und ersetzt die Zigarettenmenge durch nicorette®. Bei der Reduktionsmethode raucht ihr nach und nach weniger und ersetzt gleichzeitig die Zigarettenmenge mit nicorette®. Doch nicorette® ist auch kein Wundermittel. Ihr seid Teil des Erfolgs. Haltet euch vor Augen wieso ihr aufhören möchtet und welche Vorteile ihr vom rauchfreien Leben habt. Euer Körper wird es euch danken.

2021 = endlich rauchfrei

Mehr Informationen erhaltet ihr unter › www.nicorette.de

Winterzeit ist Erkältungszeit

01.01.2021

Der Winter sowie die Erkältungszeit stehen vor der Tür. Erst kratzt ein bisschen der Hals. Dann läuft die Nase und es hat uns erwischt. Jetzt ist es wichtig, der Erkältung mit den richtigen Produkten entgegen zu wirken. Entweder ein Kombipräparat oder mit Einzelpräparaten. So kann die Erkältungszeit verkürzt werden und Ihnen geht es schnell besser. Kommen Sie vorbei und das Team der LOH Apotheke in Sondershausen berät Sie gern.

Produktempfehlungen (von links nach rechts)

Aspirin® Complex: lindert Schmerzen, lässt die Schleimhaut von Nase und Nebenhöhlen abschwellen, entzündungshemmende Eigenschaften, befreit bei Erkältung von Kopf,- Hals,- Gliederschmerzen sowie Fieber

WICK MediNait: enthält eine einzigartige Wirkstoffkombination zur Linderung von 6 unangenehmer Erkältungssymptome, Fieber, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Schnupfen, Reizhusten

Grippostad® C: vier Wirkstoffe für den Alltag zur Behandlung gemeinsam auftretender Erkältungsbeschwerden, Paracetamol kann helfen Kopf-und Gliederschmerzen zu lindern und Fieber zu senken, Coffein kann die schmerzlindernde Wirkung von Paracetamol verstärken, Chlorphenamin kann zur Abschwellung der Nasenschleimhaut beitragen und Reizhusten lindern, die in den Grippostad® C Hartkapseln enthaltene Ascorbinsäure (Vitamin C) unterstützt die normale Funktion des Immunsystems

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
 

Trockene Haut - Richtig pflegen

06.10.2020

Wenn die Tage kühler werden, trocknet unsere Haut schnell aus. Die beanspruchte, juckende Haut sollte nun besonders unsere Aufmerksamkeit erhalten. Dabei müssen wir darauf achten, dass es sich um die richtigen Pflegeprodukte handelt. Im Herbst und Winter muss auf eine reichhaltigere, feuchtigkeitsspendende und regenerierende Pflege gesetzt werden.
Die Pflege sollte speziell auf Ihre Haut angepasst werden. Daher sprechen Sie uns am besten vor Ort an und wir suchen gemeinsam die passenden Pflegeprodukte für Ihre Bedürfnisse aus.

Produktempfehlungen (von links nach rechts)

Toleriane Sensitive: prebiotische Formel, reguliert das Mikrobiom der Haut, 48 Std. Feuchtigkeit, schützt die Hautbarriere, reduziert Hautirritationen

Lipikar Baume AP+M: bringt das Mikrobiom der Haut ins Gleichgewicht, beruhigt die Haut sofort und mildert Juckreiz, mit seiner Anti-Rückfall-Wirksamkeit beruhigt der Balsam bei Neurodermitis und beugt Schüben vor

Calming Relief A.I. Creme: Pflege zur Beruhigung juckender und gereizter Haut, Linderung bei gereizter Haut, ohne Parfüm, Farbstoffe, Konservierungsmittel

Calming Relief  A.I. Bodylotion: sofortige und lang anhaltende Linderung/Reduzierung von Juckreiz bei empfindlicher Haut, ohne Parfüm, Farbstoffe, Konservierungsmittel
 
Eubos Urea 5% Hydro Lotion: für trockene, raue und spannende Haut, hydratisierend, atmungsaktiv mit 5 % hautglättendem, Feuchtigkeit bindendem Urea, Therapie begleitend auch bei Neurodermitis, Psoriasis und Diabetes
 

Immunsystem stärken

02.10.2020

Sobald die Tage kühlen werden und die Sonne früher untergeht, ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken. Dabei helfen neben viel Bewegung an der frischen Luft und einer gesunden Ernährung, auch verschiedene Präparate, die unser Immunsystem unterstützen. Wichtig ist dabei die Zufuhr von Zink und Vitamin C. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich vor Ort in der LOH Apotheke in Sondershausen beraten.

Produktempfehlungen (von links nach rechts)

Vitasprint Pro Immun: wertvolle Pflanzenextrakte natürlichen Ursprungs aus Ingwer und Acerola Ingwer und Acerola - wahre Abwehrkräfte-Booster, Extraportion an Zink und wertvollen Vitaminen wie C, D und B6 unterstützen das Immunsystem

Immuno akut MensSana: dient der bedarfsgerechten Empfehlung mit Mikronährstoffen und trägt mit den Vitaminen B6, Folsäure, B12, C, D, Selen und Zink zu einer normalen Funktion des Immunsystems, darüber hinaus sind ausgesuchte sekundäre Pflanzenstoffe (Tagetes-, Tomaten-, Zitrusextrakt), sowie lebenswichtige Vitamine und Spurenelemente enthalten

Pure Immun Aktiv: Nährstoffkomplex für das Immunsystem, Vitamin C, Zink, Vitamin D3 tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

Hinweis: Nahrungsergänzungsmittel stellen keinen Ersatz für eine abwechslungsreiche Ernährung dar. Eine ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise sind wichtig. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Kühl und trocken lagern.
 

Was sind Mineralstoffe und welche sind besonders wichtig?

Mineralstoffe bilden mit Sonnenlicht die Grundlage für das Bestehen lebender Zellen. Mineralstoffe sind noch wichtiger als Vitamine. Mangelt es an Vitaminen, kann das System Mineralstoffe einsetzen, aber ohne Mineralstoffe sind Vitamine wertlos. Mineralstoffe erfüllen eine Vielzahl von Funktionen. Mineralstoffe (z.B. Eisen) transportieren Sauerstoff durch unseren Körper. Sie spielen auch eine bedeutende Rolle beim Wachstum und bei der Erhaltung und Wiederherstellung von Geweben. Auch an der Muskelkontraktion, der Nervenfunktion und am Energiehaushalt sind Mineralstoffe beteiligt.

Welche Mineralstoffe sind besonders wichtig?
Die essentiellen Mineralstoffe lassen sich in zwei Gruppen aufteilen: die Makroelemente, von denen der Körper täglich mehr als 100 mg benötigt, und die Mikro- oder Spurenelemente, von denen wir pro Tag kleinere Mengen aufnehmen müssen (unter 100mg).

Zu den Makroelementen zählen Calcium, Chlorid, Magnesium, Kalium, Phosphor, Natrium und Schwefel.

Die wichtigsten Mikroelemente sind Chrom, Kupfer, Iod, Mangan, Molybdän, Selen, Fluorid und Zink.

Weitere Mineralstoffe, deren Bedeutung für die Gesundheit von der Forschung in starkem oder zunehmenden Maße bestätigt wird, sind: Bor, Vanadium, Nickel, Zinn und viele andere.

Für Ihren optimalen Mineralstoffhaushalt beraten wir Sie gerne.

Weshalb ist mein Immunsystem so wichtig?

Das Immunsystem hat die Aufgabe, uns vor Krankheitserregern zu schützen. Natürlich kann es diese Aufgabe nur dann erledigen, wenn es selbst stark und gesund ist. Die Aufgaben des Immunsystems sind daher so breitgefächert wie seine verantwortlichen Teile des menschlichen Körpers. Es ist unter anderem zuständig für: Abwehr und Vernichtung von körperfremden Organismen (z.B. Viren und Bakterien), Toleranz von körpereigenen Geweben und Strukturen, Abstoßung körperfremder Stoffe, Nahrungsmittel-Toleranz, Heilungsprozess, Wundheilung

Jede noch so schwerwiegende Krankheit wird durch ein funktionierendes Immunsystem erträglicher und schneller ausgeheilt.

Wie kann ich mein Immunsystem stärken?
Mit ausgewogenen Lebensmitteln, wenig Zucker, Fett und Fleisch, können Obst, Gemüse, Kräuter, Gewürze und Heilpflanzen die körpereigene Abwehrkraft – das Immunsystem- nachhaltig stärken und den Organismus vor Krankheitserregern effektiv und ohne Nebenwirkungen schützen. Eine große Rolle spielt in diesem Zusammenhang die ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen (vor allem Vitamine und Mineralstoffe). Diese nehmen als „Treibstoffe“ des Immunsystems eine tragende Rolle in dessen Funktionsweise ein. Wichtig ist es, Ihr Immunsystem das ganze Jahr über im Gleichgewicht und Intakt zu halten.

Bei der Auswahl der optimalen Produkte zur Unterstützung und Stärkung für Ihr Immunsystem beraten wir gerne.

Was ist eine Allergie, wie entstehen sie?

Die Fragen, die sich zum Thema Allergien stellen, sind: Was ist eine Allergie, wie entstehen sie und was kann zur Linderung von allergischen Reaktionen unternommen werden?

Eine Allergie ist eine überempfindliche Reaktion des Immunsystems auf einen bestimmten oder mehrere Stoffe. Diese kann durch äußere Faktoren oder durch eine Neigung zu allergischen Reaktionen ausgelöst werden. Allergische Reaktionen können verschiedene Ursachen haben. Zum Beispiel: Umweltverschmutzung, Stress, der das Immunsystem beeinflusst, eine gestörte Barrierefunktion der Haut, oder eine Veranlagung zu Überreaktionen des Immunsystems. Warum ein Immunsystem plötzlich allergisch reagiert ist leider noch nicht abschließend geklärt.

Allergien können gegen unterschiedlichste Stoffe entwickelt werden.  

Die Bekanntesten sind: Lebensmittel, Medikamente, Duftstoffe, Kosmetika, Pollen, Gräser, Tierhaare, Zusatzstoffe unterschiedlichster Art.
Die allergischen Reaktionen können unterschiedlichste Symptome hervorrufen.

Leicht zu erkennen sind: Brennen, Jucken, Schwellungen, Rötungen, Reizungen der Haut, Atemwege, tränende Augen, eine laufende Nase oder Husten.

Um die Symptome einer Allergie zu lindern, ist es sinnvoll diese vorab von einem Arzt diagnostizieren zu lassen. Selbst geringe Verhaltensänderungen können zum Teil schon Linderung verschaffen. Bei diversen Produkten reicht ein Verzicht, bei bestimmten Allergien kann eine Hyposensibilisierung helfen. Um akute allergische Beschwerden zu lindern, können Augentropfen, Nasenspray und andere Medikamente helfen.

Um das richtige Produkt zu finden, beraten wir Sie gerne.